Krimiabenteuer auf 2.000 Meter Höhe

Seit einiger Zeit verschwinden Tiere am Ahorn in Mayrhofen. Jäger Martin vermutet, dass sich ein Wilddieb rumtreibt, deshalb hat er sich im Dunkeln auf die Lauer gelegt. Versteckt zwischen den übergroßen Buchstaben sieht er zuerst zwei bis drei Mal eine Taschenlampe aufblinken, dann eine dunkle Gestalt, die, als sie bemerkt, dass Martin sie gesehen hat, sofort in der Finsternis verschwindet. Der Jäger nimmt die Verfolgung auf, doch plötzlich tappt er in ein Fuchseisen und verletzt sich am Bein. Der Arme ist außer Gefecht, deshalb benötigt er dringend detektivische Hilfe, um den Wilddieb auf die Schliche zu kommen. Doch keine Sorge, Albert Adler, der Adler vom Ahorn hilft dir dabei. Denn auch sein Junges ist verschwunden und er möchte es so schnell wie möglich wiederfinden. Zusammen begebt ihr euch auf Spurensuche am Genießerrundweg Ahorn, um den Krimifall „Der Wilderer vom Ahorn“ zu lösen. Vergiss nicht, gut zuzuhören, genau zu beobachten und zu schnüffeln, denn um den Fall aufzuklären ist eine Menge Raffinesse gefragt.

 

Los geht’s – hol dir dein Detektivabzeichen!

Auf der Suche nach einer Familienwanderung, die zum Genießen und Verweilen am Berg einlädt, sind wir auf den Genießerrundweg am Ahorn gestoßen. Die Wanderroute verläuft entlang des Ahornplateaus und verspricht mit seinen zahlreichen Genuss- und Wohlfühlplätzen – von beeindruckenden Aussichtsplattformen, einem Genussplatz, dem idyllischen Ahornsee und dem Ahornbachl– ein absolutes Erlebnis für Groß und Klein zu sein. Klingt nach einem perfekten Abenteurerprogramm für unsere Kids, die gehören nämlich zu den ganz großen Entdeckern.

 

Los ins Familienabenteuer


Nachdem wir bei der Ahornbahn in Mayrhofen angekommen sind, werden wir gefragt, ob wir nicht Lust hätten, das neue interaktive Locandy Hörspielabenteuer auszuprobieren. Das geht ganz einfach: die kostenlose Locandy App runterladen und schon verwandelt sich der gemütliche Familienwanderweg in einen spannenden Krimi. Unsere 10-jährige Julia und der 7-jähriger Leo lieben knifflige Rätsel und Krimispannung – weshalb ihre Augen leuchten, als die freundliche Dame der Bergbahn uns diesen Vorschlag macht. Aufgeregt fragt Leo sie gleich: „Welchen Fall müssen wir lösen?“. „Das verrät dir gleich jemand ganz Besonderes.“, antwortet die Dame schmunzelnd. Und tatsächlich, nachdem wir die Appheruntergeladen haben, ertönt eine raue Stimme, die ganz aufgebracht erzählt, dass auf dem Ahorn seit einigen Wochen ein Wilderer sein Unwesen treibe und Tiere spurlos verschwinden. Mit gespitzten Ohren lauschen wir Jäger Martin zu, der dringend unsere Hilfe benötigt. Er selbst hat die Verfolgung schon aufgenommen, doch dabei ist er in eine Falle, einem Fuchseisen, getappt und nun außer Gefecht. „Wir müssen ihm helfen Papa!“, sagt Julia ganz aufgeregt, schnappt sich das Handy und läuft zu den großen Buchstaben „AHORN“, die der Jäger als Tatort beschrieben hat.

 

Die ersten Spuren


Auf dem Handy erscheint das erste Rätsel und das bringt uns schon ganz schön ins Grübeln. Plötzlich entdeckt Leo zwei Fußspuren und unsere Verfolgungsjagd führt uns weiter zur Aussichtsplattform Adlerblick. Wir erhalten weitere Hinweise und müssen erste Verdächtige befragen. Immer an unserer Seite, Adler Albert, immerhin ist der Ahorn sein Revier und er kennt jeden Stock und Stein. Besonders toll ist, dass wir für jedes gelöste Rätsel Detektivpunkte bekommen – ob wir es wohl schaffen, den Täter zu schnappen und das Detektivabzeichen der Bergbahn erhalten?

 

Verdachtsmomente & Fallen


Im nächsten Moment entdecken wir einen Verdächtigen, vielleicht der mögliche Täter? Etwas suspekt ist er uns ja schon. Ganz vorsichtig & leise robben unsere kleinen Detektive entlang einer Steinmauer, immerhin darf uns ja keiner entdecken. Während wir ihn beobachten, erscheint am Bildschirm auch schon die nächste Aufgabe. Und schon wieder zwei Detektivpunkte. Langsam sind wir auf der richtigen Fährte. Zudem lernen wir nebenbei noch allerhand Interessantes. Wusstet ihr zum Beispiel, dass erwachsene, weibliche Murmeltiere in der Jägersprache Katze heißen? Wir auch nicht. Doch wie die ganz Kleinen genannt werden, das verraten wir nicht, das müsst ihr schon selbst herausfinden.

 

2 kilometerlange Krimispannung und eine Überführung


Weitere Stationen führen uns zu einer weiteren Aussichtsplattform, der Filzenalm und schlussendlich zurück zur Ahornbahn. Nach zwei Stunden, zahlreichen kniffligen Rätseln und jeder Menge spannenden Wendungen schaffen wir es schlussendlich den Täter zu überführen und das Junge von Albert Adler und weitere Tiere zu retten. Unsere kleinen Spürnasen Leo und Julia bekommen für ihren Verdienst – die Überführung des Wilddiebs – von den Mayrhofner Bergbahnen ein Detektivabzeichen. Und während wir die letzten Sonnenstrahlen am Genussplatz genießen, toben sich unsere zwei Energiebündel noch am Bergspielplatz aus.

Wir können diese Familienwanderung inklusive Nervenkitzel, jeder Menge Spaß und traumhafter Bergkulisse nur empfehlen!

Info: Die Ahornbahn fährt von 09. Juni bis 28. Oktober 2018 von 08.30 bis 17.00 Uhr zur vollen und halben Stunde - Zwischenfahrten bei Bedarf.

Wer Krimispannung liebt und gerne knifflige Rätsel löst, für den ist der Genießerrundweg Ahorn genau das Richtige. Mithilfe der neuen „Locandy App“ verwandelt sich der gemütliche Familien-Wanderweg in ein interaktives Hörspiel. Erkunde gemeinsam mit unserem Maskottchen Albert Adler den Genießerrundweg Ahorn und lass dich von dem spannenden Krimi "Der Wilderer vom Ahorn" mitreißen.

 

Die Locandy App kann ab Juni 2018 im App Store und Google Play Store kostenfrei heruntergeladen werden.

 

Für Android downloaden                  Für IOS downloaden