HeaderImagebanner
LEICHTER REGEN
15 °
menu-iconEntdecken
Adlerbühne Ahorn

Adlerbühne Ahorn

die höchste Greifvogelstation Europas

Faszinierend - berührend - beflügelnd

Wenn Spannung zu spüren ist, weil bis zu 800 Zuschauer gleichzeitig den Atem anhalten, dann sitzen sie in der Adlerbühne Ahorn. Hier schweben die Könige der Lüfte nur eine Handbreit über die Köpfe der Zuschauer hinweg, um sich anschließend im Steilflug auf einen Köder zu stürzen. Faszinierende Momente, begleitet von Didi Wechselberger, Hausherr der höchsten Greifvogelstation Europas auf 2.000 Metern Höhe.


Erlebe in der Adlerbühne Ahorn am Genießerberg Ahorn Adler, Uhu, Bussard, Falke und Co. bei der rund einstündigen Greifvogelvorführung aus nächster Nähe und erfahre von unseren Falknern Didi und Roy Interessantes über die Gewohnheiten und Fähigkeiten der majestätischen Tiere. Die kleinen und großen Greifvögel werden dich mit ihrer spektakulären Luftakrobatik begeistern – ein wahrlich faszinierendes Highlight und ein Muss bei jedem Sommerbesuch in Mayrhofen!

 

Facts Greifvogelvorführungen:

  • Greifvogelvorführung von Mitte Juni bis Mitte Oktober, täglich um 14.00 Uhr (außer freitags)
  • Dauer: ca. 1 Stunde, Einlass ab 13.45 Uhr
  • Die Adlerbühne Ahorn ist in 10 Minuten von der Bergstation der Ahornbahn erreichbar.
  • Preise: Adlerticket inklusive Berg- und Talfahrt mit der Ahornbahn, Österreichs größte Pendelbahn: Euro 29,00 für Erwachsene, Euro 14,00 für Kinder; ab 10 voll zahlende Personen 1 Freiticket
  • Weitere Ticketarten und Preise hier
  • Die Adlerbühne Ahorn ist für Besucher täglich von 9.30 bis 11.30 Uhr (außer am Mittwoch) frei zugänglich.
  • Barrierefreier Zugang
  • Bekleidung: geschlossene Schuhe

Video Adlerbühne Ahorn

 

Bericht vom Wanderführer Martin/Stock Resort über die Adlerbühne Ahorn

Preise Adlerbühne Ahorn  

Falkner Schnuppern

Jeden Mittwoch von Juni bis Oktober haben Kinder und Erwachsene die einzigartige Möglichkeit, spektakuläre Blicke hinter die Kulisse von Europas höchstgelegener Greifvogelstation zu werfen.

Ein ganz besonderer Tag mit majestätischen Greifvögeln, begleitet von unseren Falknern, wird jeden in seinen Bann ziehen. Am Vormittag erfahren die Teilnehmer für zwei Stunden alles Wissenswerte über die Adlerbühne Ahorn, den Beruf des Falkners und die Besonderheiten der Tiere. Außerdem sind alle Teilnehmer bei Pflege und Fütterung der Greifvögel mit dabei und erhalten zusätzlich nützliche Informationen zum Thema Tier- und Naturschutz in den Alpen. Voll gepackt mit den Hintergrundinformationen fiebert man dann um 14.00 Uhr, auf den besten Plätzen der Adlerbühne Ahorn, bei der Greifvogelvorführung mit.


Facts Falkner-Schnuppern

  • Jeden Mittwochvormittag von 09.30 bis 11.30 Uhr von Mitte Juni bis Mitte Oktober gegen Voranmeldung
  • Treffpunkt: Um 9.30 Uhr beim Eingang zur Adlerbühne Ahorn – 10 Gehminuten von der Bergstation entfernt
  • Infos zu den Besonderheiten der Adlerbühne Ahorn
  • Infos zum Werdegang und den Voraussetzungen für den Beruf Falkner
  • Infos zur allgemeine Vogelkunde und zum Tierschutz
  • Einblick in die Falkner-Praxis
  • Genügend Zeit für eine Mittagspause
  • Inklusive Greifvogelvorführung am Nachmittag um 14.00 Uhr
  • Buchungsmöglichkeit: an allen Kassen der Mayrhofner Bergbahnen oder telefonisch unter 0043 (0) 5285 62277 - Anmeldungen bis jeweils Dienstag 16.00 Uhr möglich.
  • Preise: Euro 58,20 für Erwachsene, Euro 28,10 für Kinder inkl. Berg- und Talfahrt mit der Ahornbahn
  • Barrierefreier Zugang
  • Bekleidung: geschlossene Schuhe


Preise Falkner-Schnuppern

Weitere Informationen:

Flyer Adlerbühne Ahorn
Pressemeldung Adlerbühne Ahorn

 

Familien aufgepasst!

Beim Kauf eines Adlertickets (mindestens 1 Erwachsener) erhältst du den Familienrabatt für die Sinnesspiele um nur € 2,- (gültig für alle Kinder einer Familie inklusive 2 erwachsener Begleitpersonen)!

Die kleine Falkner-Fibel

Billi & Virginia

Billi und Virginia

Billi und Virginia sind Uhus.

Länge: 46 - 63 cm
Spannweite: 91 - 151 cm
Gewicht: 750 - 1300 g

Jagd:
Im Gleitflug, dann Sturzflug mit angelegten Flügeln auf die Beute.

weiter